Rente

ARD plusminus

Der Film zeigt anhand von zwei Personen, dass die Rente, welche auf der „Renteninformation“ ausgewiesen wird, für die Bürger irreführend ist. Die wahre Rente ist in Wirklichkeit viel geringer. Die meisten Bürger werden tatsächlich nur noch eine Rente auf Sozialhilfe-Niveau bekommen.

Lebensversicherung

ZDFzoom

Viele tilgen ihre Immobilien mit Lebensversicherungen. Da diese aber bei weitem nicht mehr das Auszahlen, was den Kunden bei Abschluss in Aussicht gestellt wurde, bleiben Schulden, wo eigentlich die Immobile bezahlt sein sollte. Generell gilt, die Kunden bekommen immer weniger ausgezahlt, aber die Versicherungskonzerne werden immer reicher.

ARD plusminus

Menschen, die ihre Lebensversicherung gerade ausgezahlt bekommen haben, fühlen sich betrogen. Der Film erklärt, wie die Versicherungen bei den Garantie-Zinsen und den Überschuss-Beteiligungen zum Nachteil der Kunden tricksen.

ARD plusminus

Die Bundesregierung hat ein neues Gesetz zu Ungunsten der Lebensversicherungskunden verabschiedet. Der Film erklärt, was es mit den „Bewertungsreserven“ (darum geht es in dem Gesetz) auf sich hat und was es für die Kunden bedeutet.

ARD Ratgeber Geld

Mit mit welchen Versprechen werden Lebensversicherungskunden geködert und wie sieht die Realität dann tatsächlich aus. Beratungsgespräche wurden versteckter Kamera gefilmt und analysiert.

Allgemeine Geldthemen

ARD #Beckmann

Die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Reinhold Beckmann nennt dafür zwei Gründe: 1. Das Einkommen der breiten Bevölkerung stagniert seit Jahren, gleichzeitig wird das was wir zum Leben brauchen immer teurer. 2. Vermögende Menschen nutzen oft andere (bessere) Produkte bei der Geldanlage und werden dadurch noch reicher.

ZDF Frontal 21

(nur die ersten 7 Minuten) Ein Grund, warum die meisten „Spar-Produkte“ der Deutschen nicht mehr funktionieren, ist die „Nullzins-Politik“ der Euro-Staaten. Ein weiterer Grund, dass die Produkt- und Beratungsqualität oftmals problematisch für die Kunden ist. Der Film zeigt deutlich, wo genau die Probleme liegen und das wir bessere „Anlage-Produkte“ brauchen.